Was ich in 25 Jahren gelernt habe

Filed Under

Zum 25. Geburtstag bekommt ihr heute den persönlichsten Post, den es bis jetzt auf ilvieebella gegeben hat.

Ursprünglich sollte dieser Beitrag ja den klingenden Namen „25 Dinge, die ich in 25 Jahren gelernt habe“ tragen. Ich bin letzte Woche 25 geworden und damit hat sich das ja quasi angeboten. 25 Dinge für 25 Jahre – easy. Außerdem habe ich solche Posts schon auf anderen Blogs gelesen und immer sehr lustig gefunden, deswegen „weshalb nicht selbst einen schreiben“? Dachte ich mir und hab einfach drauf los getippst. Doch noch größer als die erste Überraschung, wie schnell mir alle diese Dinge eingefallen sind, war die zweite: Dass mir nämlich partout nur 18 kleine Lebensweisheiten eingefallen sind. Diese 18 hab ich glaub ich in zehn Minuten geschrieben, und danach war plötzlich Schluss. Nicht ein einziges kleines Ding wäre mir noch eingefallen. Und auch am nächsten oder übernächsten Tag nach nochmaligem Lesen – es wollte einfach nichts mehr kommen. Klar, das eine oder andere Zitat, dass ich irgendwann mal auf Pinterest gepinnt habe, oder Dinge, die ich in anderen Listen gefunden habe und die auf mich auch zutreffen würden. Sowas hätte ich schon noch ergänzen können.

Aber dann hab ich mich anders entschieden. Es sind offenbar keine 25 Dinge, dich ich von mir selbst behaupte, in meinen schönen 25 Jahren gelernt zu haben. Okay, mal abgesehen von Bildung und so – aber ihr wisst schon, was ich meine. 😉 Es sind eben 18 Dinge geworden. Genau 18, was lustig ist ,weil ich oft sage, dass ich mir manchmal immer noch wie 18 vorkomme und nicht das Gefühl habe, tatsächlich schon 25 oder gar e-r-w-a-c-h-s-e-n zu sein. So gesehen passt es dann wahrscheinlich wieder perfekt. Und ihr seht hier wirklich nur die 18 Dinge, hinter denen ich stehe, die mir spontan eingefallen sind und die Freunde und Bekannte auch schon oft genug zu hören bekommen haben. 18 Dinge, die ich gerne weitergebe – auf Deutsch, auf Englisch, Zitate und kleine Lebensweisheiten, ohne bestimmte Reihung.

Viel Spaß beim Lesen! :)

Was ich in 25 Jahren gelernt habe

  • Man sagt nicht „Wääh“ zum Essen. Danke, Mama! 😉
  • Wenn dir dein Job keinen Spaß mehr macht, such dir einen neuen. Nicht morgen, nicht nächste Woche. Jetzt.
  • Man verliebt sich immer dann, wenn man am wenigsten damit rechnet.
  • Lass dir von niemandem, und ich meine wirklich niemanden, sagen, wie du dich anziehen, wie viel du wiegen oder wie du deine Haare tragen sollst.
  • Erinnere dich manchmal daran, wie gut es dir eigentlich geht.
  • You can’t out-exercise a bad diet.
  • Setz dir Ziele und versprich dir selbst eine Belohnung, wenn du sie erreichst.
  • Gönn dir diese Belohnung auch wirklich. Oder: Manchmal muss man sich einfach was gönnen.
  • Wenn du nicht aufhören kannst, an das Kleid, die Schuhe, die Tasche zu denken, kauf sie dir. Du wirst es nicht bereuen.
  • Es gibt kein „Ich weiß nicht, ob ich verliebt bin, ob er der Richtige ist…“ Wenn er es ist, dann weißt du es. Klingt cheesy, ist aber so.
  • Iss niemals, um einfach satt zu werden. Genieß jeden Bissen, Essen ist was tolles!
  • Sag, was du denkst. Niemand kann deine Gedanken lesen und Missverständnisse und ihre Folgen sind schlimmer als jede Diskussion.
  • Hab eine Meinung. Und steh zu deiner Meinung.
  • Feelings are much like waves. We can’t stop them from coming but we can choose which one to surf.
  • Lieber über sich selbst lachen, als sich über sich selbst zu ärgern.
  • If you like it, wear it.
  • Manchmal muss man einfach drüberstehen.
  • Mein Mathelehrer hatte Recht. Die Schule ist wirklich viel chilliger als das echte Leben.

Bildschirmfoto 2015-05-21 um 11.20.23

13 Kommentare auf “Was ich in 25 Jahren gelernt habe”

  1. ein wunderschöner Post!
    und herzlichen Glückwunsch nachträglich natürlich!
    … da komme ich nun auch so langsam ins grübeln. hab mir noch nie Gedanken darüber gemacht, was ich so in meinem Leben bisher gelernt habe. klar, einiges, was du nennst, trifft auch auf mich zu :)
    und ich fühle mich übrigens auch jünger als mein tatsächliches Alter – ob es wohl daran liegt, dass ich die Zahl aso schön finde: 22?!

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    • Kathi sagt:

      Ja ich glaub, das geht eh vielen so – aber immer besser jünger als älter 😉 und vielen Dank für die Glückwünsche und dein nettes Feedback! lg, Kathi

  2. Leonie sagt:

    Och, toll geschrieben – das spricht mir aus der Seele. Zwar hab ich noch 4 Jahre Zeit bis ich 25 bin, aber ich freue mich schon dann ein wenig zurück zu blicken.

    Liebe Grüße,
    Leonie

    http://www.allispretty.net

  3. CAROLA sagt:

    Amen zum letzten Satz!

    Love, Carola // VIENNA WEDEKIND

  4. Carrie sagt:

    Tolle Beitrag!

    Check out my new post on my blog
    http://carrieslifestyle.wordpress.com
    Posts online about many styles, Tahiti, Rome, Beijing…

  5. Katta sagt:

    Alles Liebe, nachträglich <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

  6. Raphaela sagt:

    Awesome! Super tolle Sachen die du in deinen letzten 25 (gefühlt 18 😉 ) Jahren gelernt hast.
    Was habe ich wohl gelernt? Spontan fällt mir ein: Nicht ärgern nur wundern. :)

    Alles Liebe, Raphaela
    https://boriser.wordpress.com/

Leave a Reply