Burgerabend im Corns n Pops

Filed Under

Heute zeig ich euch ein paar Fotos von letzter Woche Donnerstag, als wir im Corns n’ Pops beim Burgerabend waren. Das Corns n’ Pops ist eigentlich ein Frühstückslokal oder noch genauer – ein Müslilokal. Die Idee dafür ist daraus entstanden, dass die Besitzerin Lisa nie die perfekte fertige Müslimischung gefunden hat. Daraufhin hat sie sich dazu entschlossen, ihr eigenes Lokal aufzumachen und eben genau das ihren Gästen anzubieten. Für jeden das ganz individuelle perfekte Müsli, das man sich im Lokal selbst zusammenstellen, gleich dort essen oder auch mitnehmen kann.

Und obwohl ich das Müsliangebot vom Corns n‘ Pops super finde und selbst schon oft dort war, geht es heute eigentlich um etwas anderes. 😉 Aufgrund des Erfolges bietet das kleine Lokal inzwischen auch zusätzliche Angebote an. Neben einem wirklich guten und günstigen Mittagsmenü (übrigens auch viele vegetarische und vegane Speisen), gibt es seit kurzem auch ca. alle drei Monate einen sogenannten Burgerabend. Das sonst auch im Bezug auf die Öffnungszeiten eher als Café ausgelegte Lokal hat dann ausnahmsweise länger offen und lädt zu ganz besonderen Burgerkombinationen.

Ich hatte den Burger Nr. 2 mit Vollkornbun, Pulled Pork, Rotkraut und Haselnussöl und mein Freund hat sich für die klassische Variante mit hausgemachtem Brioche, Rindsfaschiertem, Cheddar, Tomaten und Rucola entschieden. Beide Burger wurden mit selbstgemachten Bratkartoffeln und einem Kürbis-Wasabi-Dip serviert, auf den Kartoffeln war außerdem noch eine Art Topping aus Cashewkernen und Kräutern. Genusshimmel kann ich euch sagen! :) Nein, im Ernst, es war alles, wirklich alles, an diesen beiden Burgern so unglaublich gut – ich hätte am liebsten noch einen zweiten gegessen, wenn ich nicht so unglaublich voll gewesen wäre. Besonders mein Burger war echt eine ordentliche Portion.

Nichts desto trotz musste danach etwas Süßes her (Ich bin eine dieser Personen mit Extramagen für Süßigkeiten!) und obwohl die Karte mit Apfel-Pecanussschnecken schon seeehr verlockend geklungen hat, hab ich mich im Endeffekt für einen hausgemachten Scone entschieden. Ich bin ein Riesenfan der englischen Spezialität und kenne kein anderes Lokal bzw. Café in Wien, wo man so gute Scones bekommt. Große Empfehlung!

Die einzige klitzekleine Kritik des Abends geht an den hausgemachten Eistee, der leider sehr süß war und fast ausschließlich nach Lavendel geschmeckt hat. Abgesehen davon, dass mir das persönlich einfach zu intensiv war, hat es meiner Meinung nach nicht zu den doch sehr herzhaften Burgern gepasst und ich bin im Endeffekt dann doch auf Bier umgestiegen. 😉 Bei den Burgern hat dafür von Brot über Fleisch bis zu der Beilage echt alles super geschmeckt und auch der Preis war im Vergleich zu „echten“ Burgerlokalen in Wien eindeutig im Mittelfeld und damit voll in Ordnung.

So, jetzt aber genug vom Essen erzählt. Ich hoffe, dass euch beim Anschauen der Bilder das Wasser im Mund zusammenläuft und wir uns vielleicht schon beim nächsten Burgerabend sehen!

Der nächste Burgerabend findet übrigens im September statt. Wer Interesse hat, schaut am besten regelmäßig auf der Website bzw. Facebook-Seite des Corns n’ Pops vorbei. Wenn der Termin feststeht, könnt ihr euch direkt per E-Mail anmelden. Am besten schnell sein, der Platz ist sehr begrenzt, aber das macht mitunter auch den Charme dieses besonderen Abends aus. 😉

2 Kommentare auf “Burgerabend im Corns n Pops”

  1. schaut super aus!
    gibt es dort denn auch vegetarisch/ vegane Alternativen?

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    • Kathi sagt:

      Hello :)
      Also normal gibt es viele vegetarische, vegane Sachen. Diesmal waren die 3 Burgerkombis alle mit Fleisch oder Fisch, letztes Mal war aber glaube ich ein vegetarischer oder veganer Burger dabei. 😉

      lg, Kathi

Leave a Reply